Wie verwendet SWISSPACER eigene Produktionsabfälle?

Produktionsabfälle können wir nicht zu 100% vermeiden. Aber es ist uns gelungen, einen Teil wieder in unser Produkt einzubringen, ohne dessen Qualität zu beeinträchtigen.

Production Waste Reuse

"Was auf den ersten Blick nur Produktionsabfall aus verschiedenen Materialien f√ľr uns war, wurde nach genauerer Untersuchung eine M√∂glichkeit der Wiederverwendung. Gemeinsam mit der F&E haben wir Schritte entwickelt, die zwar gr√∂√üeren Arbeitsaufwand, jedoch immense Vorteile mit sich bringen. Nicht nur sind wir nun in der Lage, unsere Ressourcen sinnvoll zu nutzen, indem wir Material recyclen, auch k√∂nnen wir Kohlenstoffemissionen entlang der gesamten Wertsch√∂pfungskette vermeiden. Diese Lernkurve bot uns eine gro√üe Chance, unser Bewusstsein dahingehend zu sch√§rfen, wie ein nachhaltiger Ansatz in der Praxis funktioniert."

Das SWISSPACER Produktionsteam

Da wir wissen, dass Ressourcen begrenzt sind und wir diese effektiv nutzen m√ľssen, um die Umwelt zu sch√ľtzen, haben wir unser Abfallmanagement neu gestaltet. Wir haben eine L√∂sung gefunden, eigene Abf√§lle wieder in den Produktionskreislauf zu integrieren.

Seit Anfang 2022 haben wir erfolgreich ein internes Recyclingsystem aufgebaut, seither nutzen wir einen Teil unserer Abf√§lle f√ľr die Herstellung neuer Abstandhalter, ohne deren Qualit√§t zu beeintr√§chtigen. Wir sind bestrebt, diese Mengen in Zukunft noch zu steigern.¬†¬†

Gleichzeitig arbeiten wir mit Partnern daran, die Möglichkeiten der industriellen Kreislaufwirtschaft weiter auszuschöpfen.  

Wir bleiben dran!